Datenschutzbestimmungen

Wir heißen Lidl Connect, ein Service der Hutchison Drei Austria GmbH. Um es einfacher zu halten, schreiben wir hier aber immer „Lidl Connect“ oder „wir“. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig und wir möchten ganz offen mit Ihnen darüber sprechen.  

Wir halten uns strikt an die europäischen und nationalen Datenschutzbestimmungen. Um Ihre Daten vor Zugriff und Missbrauch durch unbefugte Personen zu schützen, nützen wir immer die aktuellsten Möglichkeiten: technisch und organisatorisch – insbesondere durch spezielle logische und physikalische Zugangsregelungen. Wir sind im Umgang mit personenbezogenen Daten geschult und gewährleisten so ein sehr hohes Schutzniveau für Ihre Daten. 

Wir haben uns auch den Verhaltensregeln (Code of Conduct) für ISPs verpflichtet. In diesen Verhaltensregeln wird auf branchenspezifische Besonderheiten, die sich etwa aus der Regulierung im Telekommunikationsbereich ergeben, eingegangen. Konkrete datenschutzrechtliche Erfordernisse bzw. Verpflichtungen für Betreiber werden damit näher präzisiert. Informationen dazu finden Sie hier.

In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, wofür wir welche Daten von Besuchern der Website, Kunden und Interessenten erheben. Sie beschreibt auch, wie lange diese Daten gespeichert werden und wie Sie jederzeit über den Umgang mit Ihren persönlichen Daten bestimmen können. 

Personenbezogene Daten dürfen von Mitarbeitern nur für konkrete Aufgaben verarbeitet und übermittelt werden. Und das auch nur für die Zwecke, für die sie ursprünglich erhoben wurden. An Dritte übermittelt werden diese Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und/oder bei Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Nach Wegfall des Zwecks, für den sie erhoben wurden, werden die Daten sofort gelöscht oder anonymisiert. Gegenüber staatlichen Stellen werden personenbezogene Daten nur im Rahmen der rechtlichen Vorschriften offengelegt. Was genau personenbezogene Daten sind, erklären wir übrigens gleich genauer. 

Hohe Sicherheitsstandards bei Daten. 

Wir schützen die auf unseren Servern gespeicherten Daten nach dem aktuellen Stand der Technik. Sollte es trotz der hohen Sicherheitsanforderungen zu einem Verlust von Daten kommen, gibt es spezielle Maßnahmen: Technische und/oder manuelle Schwachstellen werden sofort eruiert, die Fehler werden so rasch wie möglich behoben. Je nach Schwere werden die betroffenen Personen und die Datenschutz- oder Regulierungsbehörde informiert. 

Was sind personenbezogene Daten?  

Damit sind Daten gemeint, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können: zum Beispiel Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer. Wenn Sie unsere Website besuchen, kommen weitere Daten dazu – unter anderem Ihre IP-Adresse und Ihr Internet-Access Provider. 

Welche Daten sind nicht personenbezogen? 

Ganz einfach: Daten, die nicht mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden. Dazu zählen das Geschlecht, die Altersgruppe, in die man fällt oder die Anzahl der Personen, die eine Website pro Tag besuchen.  

Auch statistische Daten, die zum Beispiel beim Besuch des Web-Shops erhoben werden, sind nicht personenbezogen. Damit meinen wir unter anderem Statistiken, welche Seiten auf unserer Website besonders beliebt sind oder wie viele Nutzer bestimmte Services verwenden. 

Welche Daten verarbeitet Lidl Connect? 

Wir ermitteln und verarbeiten Stamm- und Verkehrsdaten sowie andere personenbezogene Daten, die uns vor oder im Laufe des Vertragsverhältnisses von Ihnen oder von Dritten im Rahmen der Überprüfung der Identität, Geschäftsfähigkeit und der Kreditwürdigkeit bekanntgegeben werden.  

Was sind Stammdaten? 

Ihre Stammdaten sind persönliche Daten, die Sie uns bekanntgeben. Dazu gehören Name, Wohnadresse, akademischer Grad, Rufnummer, Kontaktinformationen wie eine E-MailAdresse, Informationen über Art und Inhalt des Vertragsverhältnisses. Bei Unternehmen gehören auch Firmenname, Anschrift und Firmenbuchnummer dazu. 

Übrigens: Nichts ist für die Ewigkeit. Spätestens 7 Jahre nach Abwicklung aller Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis löschen wir alle Stammdaten.  

Was sind Verkehrsdaten?  

Verkehrsdaten sind Daten, die zur Weiterleitung einer Nachricht an ein Kommunikationsnetz oder zur Verrechnung dieses Vorgangs verarbeitet werden. 

Zu diesen Daten gehören aktive und passive Teilnehmernummern, die Art des Geräts, der Gebührencode und die Gesamtzahl der für den Abrechnungszeitraum zu berechnenden Einheiten. Außerdem zählen die Art, das Datum, der Zeitpunkt und die Dauer einer Verbindung oder der sonstigen Nutzung dazu. Weitere Verkehrsdaten sind die übermittelte Datenmenge, die Leitwege, das verwendete Protokoll, das Netz, von dem die Nachricht ausgeht oder an das sie gesendet wird und das Format der Nachricht. 

Wozu werden Stamm- und Verkehrsdaten benötigt?  

Telefonie-, SMS- und Datendienste: Um diese Telekommunikationsverbindungen zu erstellen, zu steuern und zu verrechnen, werden Stamm- und Verkehrsdaten zur Erfüllung der Vertragspflicht verarbeitet. 

In Ihrem Kontomanager (auf der Website unter „Mein Konto“ zu finden) erhalten Sie auch verkürzte Einzelgesprächsnachweise (EGN). Die letzten 3 Ziffern der von Ihnen angerufenen Rufnummern werden nicht angezeigt. Gerne erstellen wir Ihnen einen unverkürzten Nachweis. Sie müssen ihn jedoch im Vorhinein anfragen. Rückwirkend ist das leider nicht möglich.  

Wofür wird das Kundenkennwort benötigt? 

Bei Aktivierung deiner SIM-Karte wird vom System automatisch ein Kundenkennwort vergeben, das wir dir im Zuge der Registrierung per SMS zusenden. Bist du bereits länger Kunde von Lidl Connect, kannst du es im Kontomanager rechts oben unter „Profil“ beantragen. Mit dem Kundenkennwort können wir dich als Kunde von Lidl Connect authentifizieren. Nimmst du gewisse Serviceleistungen von uns in Anspruch (z.B. telefonische Auskünfte über deine Dienste), musst du zum Schutz deiner Daten dein Kundenkennwort nennen. 

Bitte ändere das automatisch vergebene Kundenkennwort in deinem Kontomanager auf dein persönliches Kundenkennwort und halte es geheim. Beachte: Wenn du das Kundenkennwort einer Vertrauensperson mitteilst, so kann diese auch sämtliche Vertragsänderungen durchführen, wie zum Beispiel Tarifwechsel oder Zusatzpakete bestellen. 

Nutzung Ihrer Daten für betriebliche Zwecke.  

Wir verarbeiten Verkehrsdaten auch für betriebliche Zwecke: dazu zählen Fehlerbehebungen bei Problemen des Verbindungsaufbaus, Netzwerk-Bedarfsanalysen, Performanceanalysen, die Weiterentwicklung und Planung des Netzausbaus, die Optimierung von Angeboten sowie die Vorbeugung und Analyse von betrügerischen Handlungen.  

Um die Kommunikation sicherstellen zu können, arbeiten wir mit unterschiedlichen Dienstleistern und Partnern, zum Beispiel Roaming- und Infrastrukturpartnern, zusammen. Sie erhalten Zugriff auf die technischen Systeme und Daten, um Fehler zu beheben. Einige von ihnen befinden sich außerhalb der EU. Geeignete Garantien stellen aber sicher, dass die strengen Richtlinien des Datenschutzes der EU und Österreichs immer eingehalten werden.  

Für Marktanalysen, Marktsegmentierungen, Bedarfsanalysen sowie Analysen unserer Netzwerkleistung verwenden wir anonymisierte Daten. Diese entstehen aus personenbezogenen Daten (nämlich Stammdaten, Verkehrsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Bonitätsdaten, verhaltensbezogene Informationen, geographische Informationen), die wir im Rahmen der Erbringung unserer Telekommunikationsservices und sonstigen Services erfassen.  

Sie werden von uns sofort im Rahmen des technisch machbaren anonymisiert. d.h. eine Identifizierung Ihrer Person ist danach unmöglich. Ein Widerspruch dieser Verwendung der anonymisierten Daten ist nicht möglich. 

Wann werden personenbezogene Daten an Dritte übermittelt? 

Was wir nie tun: Daten verkaufen oder vermarkten. Ihre Daten werden nur zur Erbringung unserer Dienste genutzt.  

Ohne Ihre explizite Einwilligung werden sie selbstverständlich nie an unbefugte Dritte weitergegeben. Wenn Sie dem explizit zustimmen, übermitteln wir Ihren Namen und Ihre EMail-Adresse an Lidl GmbH, damit Lidl Ihnen passende Produktinformationen zusenden kann.  

Eine Ausnahme ist die Weitergabe an Behörden, Polizei oder Gerichte, wenn wir dazu rechtlich verpflichtet sind. Unsere Mitarbeiter und Partner, die bei Wartungs- und Serviceleistungen an Ihre Daten gelangen, sind vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet. 

Wie lange speichern wir Daten?  

Wir halten uns an die Vorgaben und behalten personenbezogene Daten nur solange wir einen Grund dafür haben. Sobald dieser wegfällt, werden sie selbstverständlich gelöscht. Das kann entweder ein betrieblicher oder auch gesetzlicher Grund sein. Aufgrund der BAO, der Bundesabgabenordnung, behalten wir Stammdaten sowie Rechnungen, Verträge, Vertragsänderungen und alles, was damit zusammenhängt, bis 7 Jahre nach Beendigung des Vertragsverhältnisses.  Sollten noch Forderungen offen sein oder ein Verfahren am Laufen, verlängern sich die Fristen bis zur Begleichung oder Klärung. 

Wenn Verkehrsdaten für Zwecke der Verrechnung von Entgelten erforderlich sind, speichern wir diese bis zum Ablauf jener Frist, innerhalb derer die Rechnung rechtlich angefochten oder der Anspruch auf Zahlung geltend gemacht werden kann. Im Fall eines Rechtsstreits werden Verkehrsdaten bis zur endgültigen Entscheidung gespeichert. In allen übrigen Fällen löschen wir Verkehrsdaten nach Ablauf der 3-Monats-Frist für Einwendungen. 

Einzelgesprächsnachweise enthalten verkürzte oder unverkürzte Verkehrsdaten und werden 6 Monate in der Kundenzone zur Verfügung gestellt und danach gelöscht. 

Sofern die Verarbeitung von Verkehrsdaten nicht für betriebliche Zwecke (oben erklärt) notwendig ist, werden diese spätestens nach 6 Monaten gelöscht oder anonymisiert. 

Sollten andere Löschfristen zutreffen, wird das im Text unten extra erwähnt. 

Inhaltsdaten, das sind Gesprächsinhalte, SMS-Inhalte etc., werden laut §101 TKG nicht gespeichert.  

Diese Rechte haben Sie.  

Sollten die gespeicherten Daten nicht stimmen, können Sie diese über unsere Service-Teams richtigstellen. Ihre Rechnungsadresse können Sie jederzeit unkompliziert im Kontomanager ändern. Gerne können Sie Ihre Daten auch telefonisch richtigstellen lassen. 

Sie haben jederzeit das Recht auf die kostenfreie Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Genauso haben Sie das Recht auf die Datenübertragung und die Löschung Ihrer Daten. Sie können sich einfach info.connect@drei.com melden.  

Sollte es, was wir wirklich nicht hoffen, Anlass zu Beschwerden wegen der Verarbeitung Ihrer Daten geben, können Sie sich jederzeit an die Datenschutzbehörde wenden.  

Um zu gewährleisten, dass Sie tatsächlich die datenschutzrechtlich betroffene Person sind, muss eine Identitätsprüfung durchgeführt werden. 

Zusätzliche Informationen zu Ihren Rechten. 

Recht auf Auskunft. 

Den Großteil der bei uns gespeicherten Daten können Sie jederzeit selbst unter „Mein Konto“ abrufen und auch ändern. 

Laut § 99 TKG dürfen Verkehrsdaten vom Betreiber außer in den darin geregelten Fällen nicht gespeichert oder übermittelt werden.  Aus diesem Grund erhalten Sie ausschließlich einen Einzelgesprächsnachweis gemäß § 101 TKG. Diese können Sie unter „Mein Konto“ abrufen. Aus Sicherheitsgründen geben wir in bestimmten Fällen keine konkreten Namen, sondern nur Kategorien von Datenempfängern an.  

Gesprächsaufzeichnungen der Service-Hotline, die zu Qualitätssicherungs- und Schulungszwecken aufgezeichnet werden, sind nicht von der Beauskunftung erfasst. Das wäre einerseits ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Rechte unserer Kundenbetreuer deren Namen neben möglichen anderen Informationen in solchen Gesprächen enthalten sind. Anderseits müssten die Gesprächsaufzeichnungen einzelnen Kunden zugeordnet werden, was dem Grundsatz der Datenminimierung der DSGVO klar widerspricht.  

Das trifft ebenso auf Passwörter, PIN- und PUK-Code zu, die aus Sicherheitsgründen nicht offengelegt werden. Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen, hilft Ihnen unser ServiceHotline gerne weiter. 

Für eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an info.connect@drei.com.  

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. 

Sie haben in bestimmten Fällen das Recht, die Weiterverarbeitung (sowie die Löschung) von personenbezogenen Daten zu stoppen. 

Als Telekombetreiber sind wir gemäß §99 TKG verpflichtet, Verkehrsdaten nach Beendigung der Verbindung sowie Begleichung der Rechnung zu löschen oder zu anonymisieren. Deshalb ist es uns rechtlich nicht erlaubt, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung hier anzuwenden. 

Recht auf Datenübertragbarkeit. 

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit erfüllen wir durch die Bereitstellung Ihrer folgenden personenbezogenen Daten: 

a) Stammdaten gemäß § 92 Abs. 3 Z 3 TKG4, die Sie bei der Anmeldung bzw. während des aufrechten Vertragsverhältnisses bereitstellen:

  1. Name (Familienname und Vorname) 
  2. akademischer Grad 
  3. Anschrift (Wohnadresse)  
  4. Teilnehmernummer und sonstige Kontaktinformation für die Nachricht  

b) Sonstige Daten, die Sie bereitstellen: 

  1. Geburtsdatum  
  2. E-Mail-Adresse, die Sie uns bekannt gegeben haben  

Um die Datensicherheit zu gewährleisten und nicht sichergestellt werden kann, dass die Daten an einen befugten anderen Verantwortlichen übermittelt werden, übermitteln wir die bereitgestellten Daten ausschließlich an Sie persönlich. 

Ihr Vertrauen ist uns wichtig.  

Wir sind jederzeit da, falls Sie mehr zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wissen möchten. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten kann oder wenn Sie zu einem Punkt mehr Details erfahren wollen, wenden Sie sich an uns: 

Lidl Connect – Hutchison Drei Austria GmbH
Brünner Straße 52
1210 Wien
info.connect@drei.com

Gerne können Sie sich bei datenschutzrechtlichen Fragen direkt an unseren Datenschutzbeauftragten Natalie Ségur-Cabanac wenden: einfach per E-Mail an dpo@drei.com

Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit dem Vertrag. 

Auch bei Verwendung einer Wertkarte kommt zwischen dem Käufer und dem Dienstleister ein Vertrag zustande. Hier bekommen Sie alle Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Vertrag. 

Telefonie und SMS in ein fremdes Netz im Inland oder Ausland. 

Wenn Sie aus dem Drei Netz in Österreich in ein anderes Netz im Inland oder im Ausland anrufen oder eine SMS verschicken, werden Ihre Verkehrsdaten übermittelt: und zwar an sogenannte Interconnect-Partner und an den Betreiber des Zielnetzes.  

Roaming. 

Wenn Sie sich im Ausland außerhalb des Mobilfunknetzes von Drei registrieren, übermitteln wir Ihre Rufnummer an den Roaming-Partner. Außerdem geben wir die Informationen über Ihr Roaming-Profil, zum Beispiel mögliche Sperren, weiter. Durch einen Verbindungsaufbau – egal, ob Telefonie, Daten oder SMS – werden Ihre Verkehrsdaten vom Roaming-Partner an Dritte, und zwar an Clearing-Häuser zur Abrechnung, und an uns übermittelt. 

Bitte beachten Sie: Bei Roaming ist jeder Betreiber für die Verarbeitung der anfallenden Daten selbst verantwortlich. Daher fällt die Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten unter die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und die Regulierung des Staates, in dem Sie sich aufhalten. 

Bearbeitung Ihrer Bestellung auf lidl-connect.at 

Wenn wir Ihre Bestellung online bearbeiten, nehmen wir einige personenbezogene Daten auf: Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Ausweisnummer und Bankdaten beziehungsweise Kreditkartennummer. Wenn die Lieferadresse von Ihrer Rechnungsadresse abweicht, wird auch die Lieferadresse gespeichert. 

Wozu wir diese Daten brauchen? Damit wir Ihre Bestellung per E-Mail bestätigen, die bestellte Ware ausliefern und die Rechnung und das Vertragsdokument für den jeweiligen Tarif ausstellen können.  

Die von Ihnen bestellten Waren werden von der Spedition Gebrüder Weiss GmbH verpackt und per Post zugestellt. Für die Auslieferung der Ware erhält die Spedition Zugang zu Ihren Bestelldaten wie Namen, Adresse, E-Mail-Adresse und Rufnummer. 

Sollten Sie noch vor Vertragsabschluss von der Bestellung zurücktreten, so werden Ihre personenbezogenen Daten nach 13 Monaten gelöscht. Diese Informationen dienen zur Betrugsvermeidung. 

Registrierung von Wertkarten 

Gemäß § 97 TKG sind wir als Telekombetreiber verpflichtet, alle Wertkartenkunden zu registrieren. Dafür werden Ihr akademischer Titel, Name, Geburtsdatum sowie optional auch Ihre E-Mail-Adresse und Anschrift gespeichert. 

Die Registrierung ist direkt über unseren Partner paybox Service GmbH mittels Bankident- oder Fotoident-Verfahren sowie per Handysignatur möglich.  

Beim Bankident-Verfahren werden Sie über Ihr Bankkonto identifiziert. Unser Partner paybox Service GmbH verbindet Sie direkt mit Ihrem persönlichen Bank-Institut. Dort geben Sie Ihre Online-Banking Zugangsdaten ein und Ihre Angaben werden mittels TAN-Code bestätigt.  

Beim Fotoident-Verfahren werden Sie mittels eines kurzen Videos von Ihrem Ausweis (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) und einem Foto von Ihrem Gesicht identifiziert. Unser Partner paybox Service GmbH überprüft Ihren Ausweis anhand der von Ihnen angegeben Daten bei der Registrierung und Ihrem Foto mittels eines biometrischen Abgleichs sowie die Echtheit des Ausweises anhand der Prüf-Merkmale. Die von Ihnen hochgeladenen Aufnahmen Ihres Fotos und Ihres Ausweises werden nach der Überprüfung automatisch gelöscht. 

Bei der Registrierung mittels Handysignatur werden Sie auf www.handy-signatur.at weitergeleitet. Nachdem Sie sich auf dieser Webseite angemeldet haben, wird Ihre Identität mittels TAN-Code bestätigt. 

Diese Informationen werden 7 Jahre nach Kündigung der Wertkarte automatisch gelöscht. 

Bearbeitung von Retouren. 

Ob Neuversand oder Gutschrift: Wenn Sie vom gesetzlichen Rücktrittsrecht Gebrauch machen, werden die oben genannten Stammdaten zur Rückabwicklung Ihrer Bestellung verwendet. Dabei können Ihre Daten von unserem Logistikpartner Gebrüder Weiss GmbH verarbeitet werden.  

Wie funktioniert die Verrechnung? 

Online Aufladen. 

Für den Zahlungseinzug (bei ONLINE AUFLADEN) arbeiten wir mit Banken sowie Kreditkarten-Unternehmen zusammen. Hierbei werden Bankdaten/Kreditkartendaten sowie Rufnummer verschlüsselt an den Dienstleister Unzer Austria GmbH übermittelt.  

Sie können Ihre Zustimmung für den automatischen Einzug jederzeit, ohne Angabe von Gründen, mit Wirkung für die Zukunft, im Lidl Connect Kontomanager widerrufen.  

Vorsteuerabzugsfähige Rechnung. 

Für die Rechnungserstellung werden Ihre Stammdaten, die Sie uns dafür zur Verfügung stellen sowie Ihre Aufladehistorie für den genannten Zeitraum verwendet. Diese Rechnungen werden nach 7 Jahren gelöscht. 

Abrechnung.

Für die Verrechnung werden Ihre Rufnummern und Verkehrsdaten verwendet.  

Sie finden in Ihrem Kontomanager den verkürzten Einzelgesprächsnachweis der letzten 6 Monate (die letzten 3 Ziffern der Rufnummer werden nicht angezeigt).  Möchten Sie einen unverkürzten Einzelgesprächsnachweis erhalten, so müssen Sie dies im Vorhinein bei der Service-Hotline beantragen oder über info.connect@drei.com

Einspruchs-/Reklamationsbearbeitung.  

Wenn es zu einem Reklamations- oder Einspruchsfall kommt, gehen wir so vor: Wir greifen auf die in den Datenbanken gespeicherten Stamm-, Verkehrs-, Zahlungs- und Profildaten und Kundeninteraktionen zu. Damit können wir Ihre Reklamation überprüfen.  

Sie können sich an die Schlichtungsstelle der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, kurz RTR, eine Interessensvertretung wie die Arbeiterkammer oder den Verein für Konsumenteninformation oder einen Anwalt wenden. Wenn es zu einem Einspruch in Ihrem Auftrag kommt, geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter: an die Schlichtungsstelle, die Interessensvertretung oder den Anwalt. 

Solange der Einspruch oder das Verfahren aufrecht ist, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht gelöscht. Danach gelten die üblichen Aufbewahrungs- und Löschfristen. 

Auflösung des Vertrags. 

Laden Sie Ihre Wertkarte in einem Zeitraum von 12 Monaten nicht auf, endet Ihr Vertrag automatisch ein Monat später. 

Bei Auflösung des Vertrags werden Ihre personenbezogenen Stammdaten sowie gespeicherte Kundeninteraktionen nach 7 Jahren gelöscht, da es sich hier um rechnungsrelevante Informationen handelt.  

Außerordentliche Kündigung und Bearbeitung von Sonderfällen. 

Ein außerordentlicher Kündigungsgrund kann zum Beispiel bei einer Sachwalterschaft oder im Sterbefall eintreten. In so einem Fall übermitteln wir, wenn es notwendig ist, die Stamm- und Verkehrsdaten, aber auch Bescheide und Urkunden: an Dritte wie Notare, Anwälte, Masseverwalter oder Haftbetreuer. 

Rechte, Pflichten und Möglichkeiten. 

Auf Ihren Wunsch: der Telefonbucheintrag 

Dem Telefonbucheintrag müssen Sie ausdrücklich zustimmen. Dabei werden folgende Daten weitergegeben: Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Adresse, Rufnummer  

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit, ohne Angabe von Gründen unter „Mein Konto“ oder der Service-Hotline widerrufen. Bis der Eintrag gelöscht wird, kann es bei unseren Partnern zu einer Bearbeitungszeit kommen. 

Welche Auskünfte erhält das Fundamt? 

Wenn Geräte oder SIM-Karten verloren werden, werden sie hoffentlich bei einem Fundamt oder bei der Polizei abgegeben. Sollte Ihnen das passieren, haben die Behörden das Recht, Ihre Stammdaten bei uns abzufragen – natürlich nur, um Sie als Eigentümer zu identifizieren. Sobald das geschehen ist, werden Sie direkt vom Fundamt oder der Polizei kontaktiert.  

Abgabe der Speichermedienvergütung 

Aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung gemäß § 87a UrhG führen wir eine Aufzeichnung aller in Verkehr gebrachten und verkauften Geräte, die über einen Medienspeicher verfügen. Dafür ist eine Abgabe zu leisten. Für die korrekte Berechnung und mögliche Betriebsprüfung werden Ihr Name und Ihre Adresse 7 Jahre lang gespeichert. Ihre Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben.  

Übergriffe und Notfälle. 

Welchen Schutz vor Belästigungen gibt es? 

Wenn Sie von einem bestimmten Anrufer belästigt werden, wenden Sie sich bitte gleich an uns. In diesem Fall haben Sie gemäß § 106 TKG die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Fangschaltung für zukünftige auch unterdrückte Anrufe bei uns einzurichten. Mit dieser Fangschaltung wird der Anrufer identifiziert. Sie können sich mit dieser Information anschließend an die Polizei wenden und Anzeige erstatten. 

Was können wir im Notfall für Sie tun? 

Natürlich sind wir in Notfällen sofort für Sie da: Wir leiten bei uns eingehende Notrufe ausnahmslos und sofort an den jeweiligen Notrufdienst, also Polizei, Rettung oder Feuerwehr, weiter.  

Wir sind gemäß §98 TKG dazu verpflichtet, auf Verlangen des Notrufdienstes Auskunft über Ihre Stamm- und Standortdaten zu erteilen. Sie werden in diesen Fällen natürlich von uns über den Zeitpunkt und die Art der übermittelten Daten des anfragenden Notrufdienstes informiert, allerdings frühestens 30 Stunden nach der Übermittlung der Daten.  

Überwachung gemäß §94 TKG 

Gemäß § 94 TKG sind wir dazu verpflichtet, nach den gesetzlichen Bestimmungen im erforderlichen Ausmaß an der Überwachung von Nachrichten und der Auskunft über Daten einer Nachrichtenübermittlung mitzuwirken: unter anderem mit Verkehrs-, Standort- und Stammdaten. Die Übertragung der Daten an Behörden erfolgt über ein verschlüsseltes System. 

Sämtliche Daten werden für die Dauer der Nachvollziehbarkeit bei uns gespeichert und danach unwiderruflich gelöscht.  

Kommunikation und Information 

Werbung, die Sie interessiert. 

Wenn Sie Informationen über Ihre Kundenvorteile und individuell auf Sie abgestimmte Informationen sowie Produkte der Lidl Österreich GmbH erhalten möchten, bitten wir Sie, dem ausdrücklich zuzustimmen. Sie erhalten diese Informationen elektronisch (SMS, E-Mail), telefonisch oder per Post. 

Wie finden wir heraus, was Sie interessiert? Ganz einfach – durch die Analyse folgender Daten: Ihre Stammdaten (z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten), Informationen über Ihren aktuellen Tarif, Ihre verwendeten Produkte, Ihre in Rechnung gestellten Entgelte, die Qualität Ihrer Netzwerkverbindung, die Kontakte zum Serviceteam, Ihr verwendetes Gerät und mit welcher Mobilfunkzelle Sie verbunden sind. Dadurch können wir Ihnen einen passenden Tarif oder ein Zusatzpaket anbieten. Für den Erhalt des Lidl-Connect-Newsletters übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse und Rufnummer an die Lidl Österreich GmbH gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Möchten Sie als Lidl-Plus-Kunde Super-Gutscheine betreffend Lidl -Connect in der Lidl-Plus-App erhalten, übermitteln wir Ihre Telefonnummer für einen Abgleich mit den Lidl-PlusKundendaten an die Lidl Stiftung & Co KG. Sie wollen keine Informationen über auf Sie abgestimmte Themen mehr? Dann können Sie Ihre Zustimmungen jederzeit ohne Angaben von Gründen, mit Wirkung für die Zukunft, unter „Mein Konto“, durch den Abmeldelink in der E-Mail oder über die Service- Hotline widerrufen. Unter „Mein Konto“ können Sie auch rasch und unkompliziert angeben, auf welche Weise Sie Angebote erhalten möchten. Es kann bis zu 24 Stunden dauern bis Ihr Widerruf in sämtlichen technischen Systemen aktualisiert worden ist. 

Wir senden Ihnen Produktempfehlungen per E-Mail oder Post zu. Diese Produktempfehlungen erhalten Sie unabhängig davon, ob Sie der Zusendung von Werbung zugestimmt haben. So wollen wir Sie über neue Produkte informieren, die Sie aufgrund Ihres Vertrags interessieren könnten. Wollen Sie diese Produktempfehlungen nicht, so können Sie der Zusendung jederzeit über das Service-Team widersprechen. 

Wir wollen Sie zurück. 

Wenn Sie Ihren Vertrag mit uns kündigen, machen wir in ausgewählten Fällen ein Angebot, um Sie wieder zu gewinnen. Wir informieren Sie bis zu 3 Jahre nach Vertragsbeendigung über ähnliche wie zuvor von Ihnen genutzte Produkte. Dafür analysieren wir Ihre Stammdaten, die verwendeten Produkte sowie das zuletzt verwendete Gerät.  

Das Angebot übermitteln wir dann elektronisch (E-Mail, SMS), per Post oder telefonisch. 

Immer ein Gewinn: unsere Gewinnspiele. 

Wenn Sie bei unseren Gewinnspielen mitmachen, wünschen wir Ihnen viel Glück – wir verlosen nämlich immer wieder tolle Preise. Mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung speichern wir die von Ihnen angegebenen Stammdaten. Diese Daten brauchen wir, um mit Ihnen im Rahmen des Gewinnspiels in Kontakt zu treten und Ihnen Ihren Gewinn zukommen zu lassen. Die Daten werden spätestens vier Wochen nach Verlosung gelöscht. Bei jedem Gewinnspiel finden Sie in den Teilnahmebedingungen detaillierte Hinweise. 

Auch hier können Sie Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angaben von Gründen über die Service-Hotline widerrufen. 

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig. 

Ob Leistungen, Services oder Kundenschnittstellen: Wir wollen uns laufend verbessern und freuen uns über Ihr Feedback. Dafür bekommen Sie entweder einen automatisierten Anruf oder eine SMS von uns. Oder wir beauftragen eigene Spezialisten, wie zum Beispiel die Agentur Marketmind GmbH, die Sie telefonisch, per SMS oder per E-Mail kontaktiert und Ihnen Fragen zu Ihrer Kundenzufriedenheit stellt. 

Die Agenturen bekommen für die Umfrage Ihre Stamm- und Profildaten. Bei der Umfrage können Sie aber selbst bestimmen, ob Sie uns Ihre Meinung anonym oder personenbezogen verraten möchten. Um von den Ergebnissen besser zu lernen und unser Service zu verbessern, analysieren wir die personenbezogenen Ergebnisse der Zufriedenheitsumfrage und löschen sie nach 2 Jahren. Und auch hier gilt: Sie können Ihre Zustimmung zur Speicherung Ihrer persönlichen Umfrageergebnisse jederzeit bei der Service-Hotline widerrufen.  

Zusendung von wichtigen Informationen zu Ihrem Vertrag. 

In manchen Situationen ist Lidl Connect gesetzlich dazu verpflichtet Sie zu informieren. Das kann beispielsweise eine Änderung zu Ihrem Vertrag (z.B. die Anpassung des monatlichen Grundentgelts oder ein Tarifwechsel), die Einstellung oder Änderung eines bestimmten sein. 

In anderen Fällen möchten wir Sie rechtzeitig über geplante Änderungen informieren, um Ihnen etwaige Unannehmlichkeiten zu ersparen. Beispielsweise wenn geplante Wartungsarbeiten an unserem Netz in bestimmten Gebieten vorgenommen werden.  

Um Sie persönlich darüber informieren zu können, werden Ihre Stammdaten verarbeitet.  Diese Informationen werden Ihnen z.B. per SMS, übermittelt.  

Profiling – was ist das? 

Wir wollen Ihnen die bestmögliche Qualität des Drei Netzes und aller Produkte und Services bieten – und das immer. Deshalb setzen wir auf automatisierte Datenverarbeitungsverfahren, mit denen die uns zur Verfügung stehenden Daten, wie zum Beispiel Ihr Tarif, die von Ihnen verwendeten Produkte, Ihre Bewertung unseres Services sowie Ihr Nutzerverhalten, analysiert werden. Und diese Datenverarbeitungsverfahren nennt man Profiling.  

Profiling hilft uns dabei Störungen im Netz oder bei Produkten frühzeitig zu erkennen und schneller zu beheben. Dabei werden keine automatischen Entscheidungen getroffen, die für Sie eine rechtliche Wirkung entfalten. 

Für Sie da: unser Kundenservice. 

Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen. Wenn Sie Fragen haben, sind wir immer für Sie da: 

Möglicherweise haben Sie Anfragen oder Einsprüche zu Rechnungen, kundenbezogenen Produkten und bestimmten Services oder es gibt ein technisches Problem, das wir für Sie lösen. Für diese Fälle speichern und verarbeiten wir Ihre Stamm- und Verkehrsdaten und Ihre Kundeninteraktionen. 

Wenn Sie zum Beispiel Ihre Adress- oder Bankdaten ändern wollen, einen Einzelgesprächsnachweis anfordern, Pakete aktivieren oder deaktivieren wollen, fragen wir zuerst nach Ihrem PUK. So können wir Sie umgehend identifizieren. Zu jedem Kundenkontakt wird ein Eintrag in unserem Kundenmanagement-System hinterlassen.  

Wir unterstützen verschlüsselten E-Mail-Verkehr. Das bedeutet, dass – abhängig von Ihrem E-Mail Server, die Übertragung von Nachrichten von bzw. an uns durch Verschlüsselung gesichert ist. Dadurch ist unsererseits Datensicherheit sichergestellt, allerdings haben wir keinen Einfluss darauf, ob Sie tatsächlich einen entsprechend sicheren E-Mail Serveranbieter nutzen. Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihr E-Mail Server entsprechend verschlüsselt, kontaktieren Sie unsere Service-Hotline bitte telefonisch anstatt per E-Mail.  

Zur Beantwortung mancher Anfragen verlassen wir uns auf unsere Partner. Um Ihre Anfrage zu bearbeiten, haben Sie den gleichen Zugriff auf Ihre Stamm- und Verkehrsdaten wie unsere Mitarbeiter. Natürlich gelten für unsere Partner die gleichen strengen Datenschutzvorschriften. 

Der Lidl Connect Kontomanager („Mein Konto“). 

Der Lidl Connect Kontomanager, auf der Website unter „Mein Konto“ zu finden, ist ein Kundenkonto, in das Sie sich mit Ihrem PUK oder Einmalcode einloggen können. Hier können Sie den von Ihnen abgeschlossenen Tarif einsehen sowie Ihre Pakete und den Einzelgesprächsnachweis.

Sie verpflichten sich übrigens, Ihre Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Für missbräuchlich verwendete Passwörter übernehmen wir keine Haftung – es sei denn, wir hätten den Missbrauch zu vertreten. 

Der Lidl Connect Kontomanager wird automatisch 6 Wochen nach Vertragsbeendigung gelöscht. 

Lidl Connect App. 

Die Lidl Connect App ist der Kontomanager in Form einer App. Sämtliche Details sind im Kapitel „Der Lidl Connect Kontomanager („Mein Konto“)“ und „Registrierung von Wertkarten“ zu finden. Die App benötigt Zugriff auf die Kamera und den Speicher, innerhalb der App werden Sie um die Freigabe der Berechtigung gebeten. Die Kamera wird für das Fotoident-Verfahren im Zuge der Registrierung sowie für das Scannen des Ladebons zur Guthabenaufladung verwendet. Die Fotos werden nicht von der App gespeichert. Zugriff auf den Speicher wird benötigt, um PDF- und CSV-Dateien herunterladen zu können. Am Speicher werden weiters gespeichert: Cache-Dateien und Session-Cookies bzw. Cookies, die den Cookie-Berechtigungen zu entnehmen sind. Die Berechtigungen für die App-Zugriffe können Sie jederzeit in der Berechtigungsverwaltung Ihres Geräts administrieren. Die Löschung der App hat keinen Einfluss auf die Daten im Kontomanager. 

Ein guter Draht: die Service-Hotline. 

Sie können uns auch telefonisch kontaktieren. Über unsere Service-Hotline oder automatische Kundenservices, zum Beispiel beim Aufladen von Wertkarten. Wenn Sie uns anrufen, verarbeiten wir folgende Informationen der Telefonanlage mit – und zwar, um Sie immer zum richtigen Service-Team zu verbinden und unser Kundenservice zu verbessern: 

  • die Rufnummer, mit der Sie anrufen
  • Zeitpunkt Ihres Anrufs 
  • Ihr Kundentyp und bestimmte von Ihnen genutzte Dienste 
  • Ihre Postleitzahl 
  • falls vorhanden: die von Ihnen gewählten Tasten 
  • technische Kennzahlen über die Audio-Qualität des Anrufs 
  • Daten, die eine Nachverfolgbarkeit des Anrufroutings ermöglichen 

Wir zeichnen vereinzelt auch Gespräche zwischen Ihnen und dem Mitarbeiter auf. So erhalten wir ein qualitatives Feedback über die Gesprächsführung. Darüber werden Sie natürlich vor dem Gespräch informiert. Wenn Sie keine Aufzeichnung möchten, können Sie diese noch vor dem Gespräch ablehnen.  

Die Gesprächsdateien werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Wird das Gespräch intern bewertet, wird die Datei erst nach 90 Tagen gelöscht. 

Wie schon erwähnt, ist uns Ihre Zufriedenheit sehr wichtig. Deshalb führen wir immer wieder automatische Kundenzufriedenheitsbefragungen durch. Wir freuen uns, wenn Sie teilnehmen. Sie können die Fragen ganz einfach mittels Tastendruck am Telefon beantworten und vergeben unserem Service Schulnoten von 1 bis 5. Wir speichern Datum und Uhrzeit der Bewertung und die Bewertung selbst. Wenn Sie nicht erneut für eine automatische Kundenzufriedenheitsbefragung angerufen werden wollen, können Sie sich bei der Service-Hotline widersprechen. 

Services und Produkte.  

Rufnummernmitnahme. 

Wollen Sie Ihre Rufnummer zu uns mitnehmen, fordern wir gerne für Sie die NÜVInformation und NÜV-Bestätigung von Ihrem derzeitigen Betreiber an (NÜV: Nummernübertragungsverordnung).  

Hierfür übermitteln wir folgende Informationen an ihren derzeitigen Betreiber: Ihre Rufnummern, Geburtsdatum bei natürlichen Personen, Kundennummer bei juristischen Personen und PUK bei Wertkarten-Kunden. Der Betreiber übermittelt anschließend an uns folgende Informationen: Ihre Rufnummer sowie alle weiteren Rufnummern, die mit der entsprechenden SIM-Karte genutzt werden, ihren Namen bzw. Firmennamen sowie Informationen zu Ihrem Vertrag wie die verbleibende Vertragsdauer, die Summe der sich daraus ergebenden Grundentgelte (verbleibendes Restentgelt), die Gesamtkosten, die bei einer Rufnummernmitnahme beim derzeitigen Mobilfunkbetreiber entstehen sowie die Bestätigung zur Rufnummernmitnahme. 

Wenn Sie als Lidl Connect Kunde Ihre Rufnummer zu einem anderen Betreiber mitnehmen wollen, können Sie sich gern an uns wenden. Alle rechtlichen Informationen zur Rufnummernmitnahme finden Sie unter diesem Link: https://www.rtr.at/tr/pr/PInfo28052004TK/2589_PK27052004_MNP.pdf  

Jeder Telekommunikationsbetreiber hat Schnittstellen zu den anderen Betreibern für eine schnelle und unkomplizierte Rufnummernmitnahme. 

Lidl Connect Sprachbox. 

Als unser Kunde wird Ihnen eine Sprachbox zur Verfügung gestellt. Dies ist ein Bestandteil des Vertrags. In der Sprachbox werden alle Sprachanrufe für Sie zugänglich gespeichert, solange Sie eine gültige Vertragsbeziehung mit Lidl Connect haben.

Sämtliche Daten werden 6 Wochen nach Vertragsende automatisch gelöscht. 

Websites und Social Media. 

Analyse der Benutzung der Website. 

Um die Nutzung dieser Website so angenehm wie möglich zu machen, möchten wir mehr über die Bedürfnisse der Website-Besucher erfahren. Deshalb setzen wir verschiedene Softwarelösungen ein, um die Benutzung unserer Website zu analysieren.  

Sobald Sie unsere Webseite besuchen, werden Sie dazu aufgefordert Ihre CookieEinstellungen zu verwalten. Dabei können Sie frei entscheiden, welchen Cookies Sie zustimmen möchten. Essenzielle Cookies, die für das Funktionieren der Webseite notwendig sind, können nicht abgewählt werden. In den Cookie-Einstellungen sind die Cookie-

Kategorien beschrieben, dort können Sie Ihre Auswahl jederzeit einsehen und bearbeiten. 

Was genau sind Cookies? 

Cookies sind in aller Munde – und vieles, das sie beim Surfen praktisch finden, verdanken wir ihnen. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mit ihnen ist es möglich, Nutzerverhalten zu analysieren. Sie können beispielsweise als Besucher unserer Website wiedererkannt werden – so sparen Sie sich die erneute Anmeldung. Dafür greift unser Server auf Ihre Cookies zu und verarbeitet die gespeicherten Informationen. 

Cookies werden zur Verbesserung der Dienstleistungsqualität eingesetzt. Dazu werden auch Ihre Benutzereinstellungen oder das Tracking von Besucher-Trends gespeichert. Zum Beispiel welche Produkte Sie sich angesehen und bestellt haben. Mit Cookies bekommen Sie dann zu Ihnen passende Angebote und Vorschläge. 

Wenn die Funktion „Cookies“ auf Ihrem Computer in den Browsereinstellungen aktiviert ist, können wir den Browser erkennen und Ihnen die Vorteile von Cookies bieten. Grundsätzlich werden Cookies, die zur Analyse des Benutzerverhaltens dienen, nach 30 bis 90 Tagen automatisch gelöscht. 

Sogenannte Session-Cookies werden automatisch nach 30 Minuten gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen oder die Logout-Funktion verwenden. Sie enthalten nur eine zufällig erzeugte Kennung, über die Sie während einer Sitzung bei der Nutzung der Website wiedererkannt werden können. 

Permanente Cookies werden nur dann gesetzt, wenn Sie diese in Ihren Browsereinstellungen erlauben und zusätzlich zustimmen. Was ist ein permanentes Cookie? Zum Beispiel, wenn Sie die Funktion „angemeldet bleiben“ des Kundenportals erlauben. Solche Cookies werden für die Dauer eines Jahres gespeichert und bei regelmäßiger Benutzung verlängert. 

Sie können Cookies ganz einfach selbst verwalten, also aktivieren und deaktivieren. Bei den Sicherheitseinstellungen Ihres lokalen Browsers sehen Sie, ob die Cookie-Funktion aktiviert ist – meistens ist, dass der Fall. Über die Hilfe-Funktion Ihres Browsers erfahren Sie, wie Sie Cookies deaktivieren und welche Cookies schon von Ihrem Computer empfangen wurden. 

Unsere Empfehlung: Deaktivieren Sie die Cookie-Funktion nicht. Ansonsten können Sie bestimmte Vorteile nicht mehr nützen – und Sie müssen auf einige Funktionen der Website verzichten.  

Cookies von Drittanbietern. 

Die Cookies von Drittanbietern legen nicht wir an. Das machen die Drittanbieter selbst. 

Damit können Ihre Besuche auf deren Websites nachverfolgt werden. Das ermöglicht den Drittanbietern Werbung auf unserer Website anzuzeigen – andererseits kann auf den Websites der Drittanbieter auch Werbung von Drei zu sehen sein. Diese Cookies löschen sich automatisch nach der vom Drittanbieter festlegten Zeit, innerhalb eines Zeitraums von 7 Tagen bis zu 2 Jahren.  

In den Browsereinstellungen können Sie genau einstellen, ob Sie Cookies von Drittanbietern zulassen – oder nur die der von Ihnen besuchten Websites. Ein Rückschluss auf Sie ist mit Cookies nicht möglich.  

Online Targeting und Retargeting. 

Auf www.lidl-connect.at wird Ihr Surfverhalten analysiert. So können Rückschlüsse auf Ihre Interessen gezogen werden. Diese Analysen sind auf ausgewählte Zielgruppen gerichtet, beispielsweise auf Inhalte im Warenkorb, die Region, das Alter und das Geschlecht. Der Sinn dahinter ist, Werbung entsprechend der Zielgruppe anzeigen zu lassen – man nennt diesen Vorgang „Targeting“. Von Retargeting wird dann gesprochen, wenn eine Webseite eines Drittanbieters mit Hilfe von gesetzten Cookies erkennt, dass Sie unsere Webseite besucht haben und daher Produktinformationen von Lidl Connect ausspielt. 

ADITION AdServer. 

Wir setzen auf unserer Website Cookies von ADITION technologies AG ein. So lässt sich die Werbung nach Alter, Geschlecht oder Region sowie die Häufigkeit von Werbeeinblendungen steuern – und vor allem auch begrenzen. Außerdem kann man so die Wirkung und die Effizienz von Werbekampagnen messen. 

Wenn Sie sich von der Datenerfassung durch den ADITION AdServer-Dienst abmelden wollen, rufen Sie die ADITIONAdServer-Seite auf. Klicken Sie auf „Opt-Out Cookie setzen“. Sie werden danach auf eine Seite weitergeleitet, die das besagte Opt-Out, also Ihre Abmeldung, bestätigt. Danach wird der ADITION AdServer keine Cookies mehr auf Ihrem Computer oder Ihrem Smartphone speichern.

Google. 

Wir nützen auch Google-Dienste: darunter Google Analytics, AdWords, DoubleClick, AdSense, YouTube oder Google Maps. Hier werden Google-Inhalte eingebettet. Google Inc. ist dafür der Anbieter. 

Durch die Nutzung von Google-Diensten auf unserer Website wird vielleicht schon beim Laden einer Seite eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Google-Server hergestellt. Das geschieht über das dafür verwendete Plug-in. Durch die Verbindung können browserspezifische Daten übermittelt werden – und auch Cookies von Google werden gespeichert. So kann unter anderem der Browser des Benutzers identifiziert werden.  

Wir erhalten als Betreiber der Website keine Kenntnis vom vollständigen Inhalt der übermittelten Daten – und auch nicht von deren Nutzung durch Google. Die Einbindung der Plug-ins ist für den Benutzer nicht immer sichtbar. Die Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie hier: http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Google Analytics. 

Wir verwenden Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google Inc. Google Analytics verwendet sogenannte Cookies. Cookies sind, wie schon vorher erwähnt, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen.  

Durch Cookies werden also Informationen über Ihre Website-Nutzung erzeugt. In der Regel werden diese Informationen an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Was passiert im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website? Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse erst an einen Server von Google in den USA übertragen und dann dort gekürzt.  

In unserem Auftrag wird Google die Informationen nur benutzen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten. Es werden Reports über die Website-Aktivitäten zusammengestellt. So werden mit der Website- und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen erbracht: nämlich gegenüber dem Betreiber der Website. Die übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. 

Wenn Sie das nicht wollen, können Sie die Speicherung der Cookies durch die entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Aber Achtung: Sie können dann nicht alle Funktionen der Website komplett nützen.  

Sie wollen nicht, dass die durch Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogene Daten – wie Ihre IP-Adresse – von Google erfasst und bearbeitet werden? Dann können Sie mit dem Link http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plug-ins herunterladen und installieren.  

Ein weiterer Tipp: Mit dem Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google AnalyticsJavaScript (ga.js, analytics.js, dc.js) können Sie verhindern, dass Google Analytics Ihre Daten verwendet. Laden Sie dazu das Add-on (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de?) zur Deaktivierung von Google Analytics herunter und installieren Sie es. Bitte beachten Sie: Das Add-on funktioniert nur, wenn es in Ihrem Browser korrekt geladen und ausgeführt wird. Für Internet Explorer müssen Drittanbieter-Cookies aktiviert werden. 

Die Cookies für Google Analytics werden nach 2 Jahren gelöscht. Nähere Informationen zu  Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie hier: http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://www.google.de/intl/de/policies/

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen, das sogenannte IP-Masking, zu ermöglichen. 

Google Analytics verwenden wir übrigens auch für statistische Auswertungen über die Nutzung unserer Onlineprodukte. Dafür senden wir eine eigene ID als indirekt personenbezogenes Datum an Google. Im Rahmen von Google Analytics erstellen wir dann selbst eine Auswertung – ausschließlich unter Verwendung anonymisierter und aggregierter Daten. 

Google Optimize 360. 

Warum wir Google Optimize 360 verwenden? Damit können wir feststellen, wie verschiedene Inhalte auf Besucher unserer Website wirken. Dabei wird ein Cookie gesetzt, damit ein bestimmter Besucher während des Auswertungszeitraums immer den gleichen Inhalt sieht. Das hilft uns, unsere Website weiter zu verbessern. 

GoogleAds. 

"Google Remarketing" nützen wir, um Ihnen Werbung auf anderen Plattformen anzuzeigen, die zum Klickverhalten auf dieser Website passt. Wenn Sie ein bestimmtes Thema anklicken, speichert Google, dass Sie sich für dieses Thema interessiert haben. Auf den Plattformen, die Sie besuchen sehen Sie dann Werbung, die zu diesem Thema passt – natürlich nur, wenn diese Werbeanzeigen von Google angezeigt werden. Sie nennen sich übrigens „GoogleAds“.  

Diese Werbung kann Angebote von uns, aber auch von Drittanbietern betreffen. Google speichert dazu ein Cookie auf Ihrem Computer ab. Über dieses Cookie können Ihre Benutzerinteressen Ihrem Computer zugeordnet werden. Ihre Interessen werden natürlich anonymisiert erfasst und keinesfalls mit Ihren Personendaten in Verbindung gebracht.  

Wenn Sie die Daten, die Google über Ihr Surf-Verhalten gesammelt hat, bearbeiten wollen, ist das unter https://adssettings.google.com/authenticated?hl=de möglich. Unter dieser Adresse können Sie die Verwendung von Cookies durch Google auch deaktivieren.  

Sie haben zugestimmt, dass Ihr Web- und App-Browserverlauf von Google mit Ihrem Google-Konto verknüpft wird? Was Sie sich online angesehen haben, wird dann über Ihr Google-Konto zum Personalisieren von Anzeigen verwendet. Google verknüpft diese Daten mit Google Analytics-Daten, um Zielgruppen für geräteübergreifendes Remarketing zu erstellen und zu definieren. Zur Unterstützung dieser Funktion werden von Google Analytics übrigens spezielle IDs erfasst. Sie können Ihre Einstellungen unter „Mein Konto“ bei Google verändern.

DoubleClick Campaign Manager, DoubleClick Display & Video 360. 

Wir verwenden auch DoubleClick Remarketing Pixel. Hier wird anhand der DoubleClickCookie-ID des Browsers überprüft, welche DoubleClick-Anzeigen schon in diesem Browser bereitgestellt wurden. So wird vermieden, dass Anzeigen erscheinen, die Sie schon gesehen haben. Denn wer sieht schon gerne mehrmals die selbe Anzeige? 

Mithilfe von Cookie-IDs können auch sogenannte Conversions in DoubleClick erfasst werden, die mit Anzeigenanfragen zu tun haben. Das passiert, wenn ein Nutzer eine DoubleClickAnzeige sieht, im selben Browser die Website des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. 

DoubleClick-Cookies enthalten keinerlei personenbezogene Daten. Mit Ihrer Berechtigung können die mit dem DoubleClick-Cookie verknüpften Informationen Ihrem Google-Konto hinzugefügt werden. Sie können DoubleClick-Cookies durch den Aufruf der Deaktivierungsseite der NAI, der Network Advertising Initiative – Netzwerkwebeinitiative, unter folgendem Link deaktivieren: http://optout.networkadvertising.org/#!/

Google Tag Manager 

Der Google Tag Manager von Google Inc. ist eine Lösung, mit der Unternehmen WebsiteTags über eine Oberfläche verwalten können. Diese Tags sind einfache Schlüsselwörter, die verwendet werden, damit Werbung erscheint, die zu Ihren Interessen passt. Dabei handelt es sich um eine Cookie-freie Domain, die keinerlei personenbezogene Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die Daten erfassen können – er greift aber nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese übrigens für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. 

DoubleClick Campaign Manager, DoubleClick Display & Video 360. 

Wir verwenden auch DoubleClick Remarketing Pixel. Hier wird anhand der DoubleClickCookie-ID des Browsers überprüft, welche DoubleClick-Anzeigen schon in diesem Browser bereitgestellt wurden. So wird vermieden, dass Anzeigen erscheinen, die Sie schon gesehen haben.  

Mithilfe von Cookie-IDs können auch sogenannte Conversions in DoubleClick erfasst werden, die mit Anzeigenanfragen zu tun haben. Das passiert, wenn ein Nutzer eine DoubleClickAnzeige sieht, im selben Browser die Website des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. 

DoubleClick-Cookies enthalten keinerlei personenbezogene Daten. Mit Ihrer Berechtigung können die mit dem DoubleClick-Cookie verknüpften Informationen Ihrem Google-Konto hinzugefügt werden. 

Sie können DoubleClick-Cookies durch den Aufruf der Deaktivierungsseite der NAI, der Network Advertising Initiative – Netzwerkwebeinitiative deaktivieren. 

Google AdSense. 

Was wir ebenfalls verwenden: Google AdSense. Mit diesem Dienst können Werbeanzeigen auf Internetseiten eingebunden werden. Bei Google AdSense werden neben Cookies auch sogenannte Web Beacons verwendet – das sind übrigens nicht sichtbare Grafiken. Damit kann Google bestimmte Informationen wie die Anzahl der Klicks oder den Verkehr auf unserer Website analysieren. 

Die genannten Informationen, Ihre IP-Adresse und die Auslieferung von Werbeformaten werden an die Google-Server in den USA übermittelt und dort gespeichert. Google kann diese Daten an Dritte weitergeben, wenn es gesetzlich gefordert wird. Auch wenn Google Drittanbieter beauftragt, kann das geschehen. Auf keinen Fall aber wird Google Ihre IPAdresse mit anderen Daten von Google verknüpfen. 

Natürlich können Sie die Speicherung von Cookies verhindern – rasch und unkompliziert in Ihren Browsereinstellungen. 

Google Tag Manager. 

Der Google Tag Manager von Google Inc. ist eine Lösung, mit der Unternehmen WebsiteTags über eine Oberfläche verwalten können. Diese Tags sind einfache Schlüsselwörter, die verwendet werden, damit Werbung erscheint, die zu Ihren Interessen passt. Dabei handelt es sich um eine Cookie-freie Domain, die keinerlei personenbezogene Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die Daten erfassen können – er greift aber nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine 

Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese übrigens für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. 

Floodlight Pixel.

Floodlight ist ein Conversion-Tracking-System (definierte Handlungen auf einer Website) für die Marketing-Plattform von Google. Es besteht aus Tags, mit denen Aktivitäten auf unserer Website erfasst werden. In Floodlight wird ein Cookie verwendet, um wiederholte Besuche von einem bestimmten Browser zu erfassen.

Floodlight kann für Campaign Manager 360, Display & Video 360 und Search Ads 360 verwendet werden, um Conversions der Displaynetzwerk- und der Suchmaschinenwerbung zu erfassen. Beispielsweise werden Conversions, die mit einem Klick auf eine Displaynetzwerk-Anzeige beginnen und mit einem Klick in der bezahlten Suche abgeschlossen werden, dem Klick in der bezahlten Suche zugeordnet. Eines unserer wichtigsten Cookies für Anzeigenvorgaben für Websites, die nicht zu Google gehören, heißt „IDE“. Es wird in Browsern unter der Domain doubleclick.net gespeichert. Ein weiteres Cookie wird unter der Domain google.com gespeichert und heißt „ANID“. Wir verwenden auch andere Cookies, wie z. B. „DSID“, „FLC“, „AID“, „TAID“ und „exchange_uid“. Andere Google-Produkte wie YouTube nutzen diese Cookies möglicherweise ebenfalls zur Anzeige relevanterer Werbung. Floodlight wird nur nach Ihrer Zustimmung gesetzt. Diese können Sie unter den Cookie-Einstellungen selbst verwalten. Die Speicherdauer dieser Pixel beträgt 60 Tage.

Bannerflow. 

Zum Zweck der Auslieferung von Online-Werbung auf anderen Plattformen arbeiten wir mit Bannerflow zusammen. Um sicherzustellen, dass keine Werbung an Bots angezeigt wird, wird Ihre IP Adresse verarbeitet und innerhalb von wenigen Millisekunden gelöscht. 

Österreichische Webanalyse (ÖWA) 

Die Österreichische Webanalyse nützen wir ebenfalls: Hierfür werden anonyme Messwerte wie Cookies und verschlüsselte, gekürzte IP-Adressen erhoben und gespeichert. Diese Informationen werden genützt, um die Verwendung der Website auszuwerten und Reports zusammenzustellen – und um weitere, mit der Internetnutzung verbundene Dienste zu erbringen. Dabei werden nie einzelne Nutzer identifiziert. Es wird auch keine Werbung ausgeliefert. 

Die Messungen können Sie jederzeit mittels eines Opt-Out Cookies einstellen. Hier können Sie die ÖWA-Messungen deaktivieren: https://optout-at.iocnt.net/.

Social Media. 

Facebook Pixel.

Wir nutzen Facebook Pixel der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für in Europa lebende Personen ist die Niederlassung Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland zuständig. 

Durch die Integration von Facebook Pixel auf unseren Webseiten können wir Ihnen personalisierte Werbung zeigen, sofern Sie auf Facebook oder Instagram angemeldet sind. Somit wird verhindert, dass wir Ihnen irrelevante oder uninteressante Werbung zeigen. Zu diesem Zweck wird eine Verbindung zu den Facebook-Servern aufgebaut, sobald Sie auf unseren Webseiten surfen. Dabei werden die besuchten Seiten übertragen und Ihrem Facebook-Konto hinzugefügt. Durch FacebookPixel können wir auch nachvollziehen, ob Sie nach einem Klick auf unsere Facebook- oder InstagramAnzeige auf unsere Webseite weitergeleitet wurden. 

Außerdem verwenden wir Facebook Standard Events und Custom Events auf unseren Webseiten, um bestimmte Handlungen mit unseren Facebook- oder Instagram-Anzeigen in Verbindung zu bringen. Dazu kann gehören, dass Sie einen Artikel aus unserem Webshop in den Warenkorb legen oder sich für ein Gewinnspiel anmelden. 

Mehr zur Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook . Hier erfahren Sie auch alles über Ihre Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Sie können die Funktion Werbeanzeigen auf Basis von Partnerdaten auch deaktivieren, damit Ihre Webseitenbesuche die Auswahl von Anzeigen nicht mehr beeinflussen. Hierfür müssen Sie bei Facebook eingeloggt sein. 

Facebook Seiten-Insights.

Als Betreiber der Facebook-Seite Lidl Connect nutzen wir die von Facebook zur Verfügung gestellten Seiten-Insights für Werbezwecke sowie für die Kommunikation mit Kunden, Interessenten und Nutzern. Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Personen auf bzw. mit unseren Facebook-Seiten und ihren Inhalten erfasst wurden. Eine Information von Facebook zur Verantwortlichkeit in Bezug auf Facebook-Seiten finden Sie hier. Wenn Sie erfahren möchten, welche Daten zu Ihrer Person in Zusammenhang mit unseren Seiten auf Facebook gespeichert sind, kontaktieren Sie uns bitte via Facebook-Privatnachricht oder per E-Mail an socialmedia@drei.com . Wir leiten Ihre Anfrage anschließend an Facebook weiter, woraufhin Sie vom Plattform-Betreiber direkt kontaktiert werden. 

Log-Daten 

Wenn Sie unsere Website www.lidl-connect.at besuchen, speichern die Webserver vorübergehend jeden Zugriff in einer Protokolldatei oder in einem sogenannten Logfile.  

Bis zur automatisierten Löschung werden folgende Daten erfasst und gespeichert:  

  • IP-Adresse  
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs 
  • Name und URL der abgerufenen Daten
  • übertragene Datenmenge 
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war 
  • verwendetes Browser- und Betriebssystem 
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt 
  • Name Ihres Internet-Providers 

Es wird keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen vorgenommen. Außerdem werden die Daten nach einer statistischen Auswertung durch Applikation-Server nach maximal 90 Tagen gelöscht. 

Das waren jetzt sehr viele Informationen zum Thema Datenschutz. Es ist uns sehr wichtig, Ihre Daten zu schützen und Sie über dieses Thema umfangreich zu informieren. Falls etwas unklar geblieben ist: Kontaktieren Sie uns einfach – per E-Mail, telefonisch, postalisch oder über Social Media. Wir werden Ihre Fragen so rasch wie möglich beantworten. 

Hutchison Drei Austria GmbH
Brünner Straße 52 A-1210 Wien
Service Hotline: +43 690 10691 
E-Mail: info.connect@drei.com

Handelsgericht Wien FN140132b 
DVR 0908177 
UID ATU 41029105 

Zahlungsarten: KlarnaMastercardVisa
Versandpartner: Post